Stadt Renningen

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Friedrich-Silcher-Schule Malmsheim
Schulstr. 6
71272 Renningen
Tel.: 07159 80514-0
Fax: 07159 80514-20
E-mail schreiben

Gut informiert auf einen Blick

Schullandheim der Klassen 3b und 4a

Hier einige Berichte von Schülern der 3b:
 
Hinfahrt
Auf der Hinfahrt war es sehr laut, viele waren aufgeregt. Ich saß mit meinen Freunden ganz hinten in der Bank. Dort konnten sehr viele von meinen Freunden hin, deswegen war es noch lauter. Die Fahrt war sehr lang. Ich kann nicht einschätzen wie lang, weil ich mit meinen Freunden gequatscht habe und sie deswegen für mich nicht so lang vorkam. Wir sind mit einem Bus von der Firma Klingel gefahren. (Bert)
Der erste Tag
Die Klassen 3b und 4a waren von Montag, den 4. Juli bis Mittwoch, den 6. Juli 2016 im Schullandheim. Morgens sind wir mit dem Bus von Malmsheim nach Aalen gefahren. Die Fahrt hat ungefähr 2 Stunden gedauert. Als wir angekommen sind, durften wir erst einmal etwas essen. Nach dem Essen sind wir zum Limes gewandert. Dort haben wir viele Mauerreste gesehen. Dann sind wir auf dem Rückweg zu einem Badesee gegangen. Dort gab es auch einen Spielplatz. Wir haben dort zwei Stunden Pause gemacht. Danach sind wir wieder zurück gewandert. Dann durften wir in unsere Zimmer und auspacken. Nach dem Auspacken gab es essen. Dann haben wir zum Schluss noch eine Nachtwanderung gemacht. Das war ein schöner Tag. (Helen)
Der zweite Tag
… Um 8.45 Uhr gab es Frühstück. Danach liefen wir sehr lange. Endlich kamen die beiden Klassen an. Das Ziel war ein Stollen. Dort fuhren beide Klassen nacheinander mit einem Bähnchen unter die Erde in den Stollen. Dann gab es eine Führung von einer netten Frau. Sogar zwei Filme durften wir anschauen. Eine Steinwand, die man kaum erkennen konnte  weil alles voller Kalk war, war sehr groß. Nach der Führung konnte man sich noch ein Eis kaufen. Dann ging es in die Stadt und jeder der wollte bekam ein Eis mit einer oder zwei Kugeln. Als alle wieder im Schullandheim waren, konnte man noch ein bisschen spielen. Doch bald gab es Abendessen. Wieder konnte man spielen. Um 22 Uhr war Bettruhe… (Simaya)
Der dritte Tag
Als ich aufgewacht bin waren schon alle wach. 15 Minuten später waren wir alle angezogen. Jetzt gingen wir alle 9 Mädchen runter zum Frühstück. Es gab wie immer Brötchen mit verschiedenen Marmeladensorten, Nutella und Honig. Aber wer das nicht mag oder eine Abwechslung wollte, konnte sich ein Müsli zusammenstellen. Ich habe mir ein Brötchen mitgenommen für den Mittag und meine Flasche aufgefüllt. Jetzt habe ich meine Koffer gepackt, mein Bett abgezogen und den Müll rausgebracht. Mit meiner Freundin habe ich dann meine Koffer die Treppen runtergebracht und in einen großen Saal gestellt. Da waren unsere Koffer schon am ersten Tag. Ein paar Minuten später haben wir Frau Berg geholt, dass sie unser Zimmer kontrollieren kann. Dann sind wir mit unseren Rucksäcken auf dem Rücken losgelaufen und sind ungefähr 30 min später im Limesmuseum angekommen. Hier durften wir uns verkleiden. Dann ging die Führung los. Als erstes sind wir rausgegangen und haben uns einen Nachbau von einem früheren Haus von den Römern angeschaut. Hier haben die Soldaten gewohnt. Dann  sind wir zu den Waffen und Rüstungen gegangen. Jetzt sind wir zu einem Modell gegangen, wo unsere Führerin uns erzählt hat, was die Römer getan haben im Notfall. Dann haben wir uns einen Tisch angeschaut, der von den alten Römern  und aus Malmsheim war. Wir haben ein Klassenfoto mit dem Tisch gemacht. Leider war dann die Führung zu Ende. Ich habe mir noch schnell eine Karte gekauft. Dann sind wir zur Jugendherberge zurück gelaufen. Da hatte ich das Gefühl, dass das Schullandheim jetzt zu Ende war. Wir haben unsere Koffer geholt und sind in den Bus eingestiegen. (Franziska)
Rückfahrt - drei Tage später
Auf der Rückfahrt war es noch lauter, aber niemand war aufgeregt. Komisch aber wahr. Diesmal konnte ich nicht ganz hinten sitzen, weil ich neben einer Lehrerin sitzen musste. Dieses Mal kam mir die Fahrt mittellang vor, weil ich nicht mit der Lehrerin Quatsch machen konnte. Aber zufällig waren meine Freunde vor mir und mit denen konnte ich Quatsch machen. Dieses Mal sind wir aber nicht mit einem Bus von der Firma Klingel gefahren sondern von Kappus. (Bert)

Weitere Informationen

Kontakt

Friedrich-Silcher-Schule Malmsheim
Schulstr. 6
71272 Renningen
Tel.: 07159 80514-0
Fax: 07159 80514-20
E-mail schreiben