Aktuelles

Theater "3:0 für Trauja"


Die Vorführungen für die Dritt- und Viertklässler fanden am 19. Juli vormittags in der Frisi statt.

Die Aufführungen wurden finanziert vom Förderverein „Sicherer Landkreis Böblingen e.V.“ und vom Förderverein der Friedrich-Silcher-Schule.

Intentionen: „In der Geschichte von Trauja wird den Kindern gezeigt, wie sie sich gegen sexuelle Übergriffe Erwachsener wehren können und dass sie das Recht haben, zu jeglicher Berührung, die ihnen unangenehm ist, Nein zu sagen.
Wir wollen betroffenen Kindern Mut machen, ihre Scham und Angst zu überwinden und das bedrückende Erlebnis einer Person ihres Vertrauens zu erzählen.
Das Puppenspiel streift verschiedene Aspekte der Geschlechtserziehung:
-Gefühle
-Gute und schlechte Geheimnisse
-Mut und Angst
-Nein sagen
-Süßigkeiten und Sucht“ http://www.puppenbuehne-allerhand.de/